DRACULA

3. Lüneburger Vollmondlesung

20. November | 23 Uhr
mosaique – Haus der Kulturen, Katzenstr. 1, 21335 Lüneburg

Und wieder laden Thomas Ney und Stefan Baumgarten zur Grusellesung in einer herbstlichen Vollmondnacht. Nach H.P. Lovecraft, E.A. Poe und Stephen King ist am 20. November 2021 endlich der Fürst der Finsternis zu Gast im mosaique.

Mit dem Grafen Dracula erschuf Bram Stoker im 19. Jahrhundert eine literarische Figur, die sich bis heute großer Beliebtheit erfreut. Zahlreiche Fortsetzungen und Verfilmungen zeugen vom ungebrochenen Interesse an diesem Fürsten der Finsternis, aber nur das Original treibt dem Leser prickelnde Schauer über den Rücken und lässt seinen Atem stocken. Inhalt dieser Lesung ist der erste Teil des Originalromans, in dem Jonathan Harker, ein junger Anwalt, der von London nach Transsilvanien reist, seine Begegnung mit dem mysteriösen Grafen, seine Gefangenschaft auf und seine Flucht von Schloss Dracula beschreibt. Gelesen von Thomas Ney bei Kerzenschein und musikalisch begleitet von Stefan Baumgart wird auch diese Vollmondlesung ein Hörgenuss der besonderen Art werden.

Vollmondlesung: DRACULA von Bram Stoker
Gelesen von Thomas Ney
Soundgestaltung: Stefan Baumgart

Der Eintritt ist frei!
Um eine (Blut)spende wird gebeten!