Orientalische Märchen

„Der Lippenkrieg“ und „Der arme verdammte Dichter und die Frauen“
Zwei orientalische Märchen von Burhan Karkutli
Musik von Nuri El-Ruheibany und Uwe Friedrich

Die beiden ungewöhnlichen, modernen Märchen „Der Lippenkrieg“ und „Der arme verdammte Dichter und die Frauen“ vom syrischen Künstler Burhan Karkutli stammen nicht aus Tausendundeiner Nacht. Dennoch haben sie mit ihrer scharfsinnigen Kritik und ihren unerwarteten Wendungen einen ganz besonderen Reiz und stellen eine Verbindung her zwischen der alten orientalischen Märchenwelt und der Gegenwart. Vertont wurde „Der Lippenkrieg“ vom syrischen Komponisten und Musiker Nuri El-Ruheibany, der seit vielen Jahrzehnten im Landkreis Lüchow-Dannenberg lebt. Seine Musik bringt einen Hauch Orient mit sich. Das Märchen „Der arme verdammte Dichter und die Frauen“ wurde von Uwe Friedrich vertont, der als Musiker und Komponist in Lüneburg lebt. Hier bekommt die Musik eher ein Flair von Jazz. Bei beiden Märchen passt sich die Musik dem Fluss der Texte an.

Ausübende Künstler:
Lisa Wulfes-Lange (Flöte)
Daniel Stickan (Keyboards)
Thomas Ney (Erzähler)

Fr. 10.12.2021, 20 Uhr
mosaique – Haus der Kulturen
Lüneburg

Eintritt frei!